Büro- und Geschäftsräume

Für Unternehmen ist Einbruchschutz vor allem wegen Vandalismus und Datenverlust eine Frage der Existenz. Denn der Verlust sensibler Daten und täglicher Arbeitsgeräte bedeutet einen schmerzlichen Einschnitt in das Arbeitsleben und die Kundenbeziehungen, wenn das Unternehmen zu lange arbeitsunfähig ist. Durch die Digitalisierung werden auch die Geschäftsräume mit immer mehr Technik ausgestattet. Für Einbrecher ist der Diebstahl von Tablets, Laptops und Flachbildschirmen lukrativ, da sie diese Geräte leicht mitnehmen können. Sichern Sie ihre Daten nicht nur lokal sondern speichern Sie sie wenn möglich auch bei Cloud Anbietern.

Geschäftsräume

Für jede Branche und jedes Unternehmen sind verschiedene und individualisierte Sicherungskonzepte notwendig. Nicht nur dem Handel machen Ladendiebstähle zu schaffen: Diebstahl und Einbruch bedrohen die kleingewerblichen, mittelständischen oder selbstständigen unternehmerischen Existenzen. Deswegen werden Ladenpassagen, Bank- und Geschäftszentren, aber auch private Wohn- und Geschäftsviertel heute nicht selten rund um die Uhr von privaten Wach- und Sicherheitsunternehmen gesichert.

Erhöhtes Risiko für Einzelhandel und Dienstleister

Neben den klassischen Zielgruppen wie dem Einzelhandel (vom Kiosk über Apotheken bis hin zum Juwelier) sind aber auch beispielsweise Rechtsanwälte und Ärzte durch Überfälle oder Einbrüche gefährdet, die Mitarbeiter, Kunden und nicht zuletzt die unternehmerische Existenz insgesamt bedrohen. Die polizeiliche Kriminalstatistik des Bundeskriminalamtes (BKA) belegt die Effizienz von Präventionsmaßnahmen gegen Überfall und Einbruch. Moderne Sicherheitstechnik und -dienstleistungen verhindern nicht nur Verbrechen im Vorfeld, sondern führen auch zu einer steigenden Aufklärungsquote. Zum Beispiel dadurch, dass Überfälle und Einbrüche von Videoüberwachungsanlagen dokumentiert werden oder Sicherheitsdienste und Polizei schneller und gezielter alarmiert werden können.